Daunendecken und Daunenkissen von Paradies Bettenshop

Kalte Füße im Bett – Die besten Tipps für Frostbeulen

Jeder kennt es, jeder hasst es: Die Kombination aus klirrender Kälte und dünnem Schuhwerk ist so geläufig wie unangenehm. Während sich die einen bloß in den Wintermonaten mit frierenden Füßen herumschlagen müssen, leiden andere Menschen selbst bei milden Temperaturen unter dem stechenden Schmerz. Obwohl die grundlegenden Ursachen chronischer Frostbeulen äußerst vielfältig sind, haben alle Betroffenen eines gemeinsam: Das regelmäßige Schaudern entwickelt sich zu einer permanenten Belastungsprobe, die sich auch auf andere Lebensbereiche ausweitet. 

So sind oftmals die kalten Füße der Übeltäter, wenn deine Nachtruhe nachhaltig gestört wird. Du liegst völlig abgespannt unter deiner Bettdecke, hast dir in weiser Voraussicht bereits dicke Wollsocken übergestreift und möchtest bloß noch das Traumland erobern. Doch das wohlverdiente Nickerchen will sich einfach nicht einstellen, da du die kalten Füße kaum stillhalten kannst. Wie ärgerlich! Was sind die Ursachen dieses nervenaufreibenden Zustands? Und wie kann man die eisigen Füße ein für alle Mal in die Vergangenheit verbannen? Wir klären auf! 

Warum Frauen häufiger unter kalten Füßen leiden

Während die Herren der Schöpfung am liebsten bloß mit einer bequemen Boxershort bekleidet unter die Decke schlüpfen, entscheiden sich die Damen selbst im Sommer für einen kuscheligen Pyjama und dicke Socken. Dabei gibt es einige gute Argumente dafür, gänzlich nackt zu schlafen. Sind Männer einfach nur härter im Nehmen und Frauen grundsätzlich zu mäkelig?

Definitiv nicht! Dass Frauen einen grausamen Kältetod befürchten, wenn die Wärmflasche gerade nicht auffindbar ist, hat tatsächlich physiologische Gründe. Obwohl die Ursachen wissenschaftlich bisher nicht zweifelsfrei geklärt werden konnten, scheinen die fehlenden Muskelberge ausschlaggebend zu sein. Die im allgemeinen (häufig) geringere Körpermasse scheint insgesamt weniger Wärme produzieren zu können. So leiden Frauen insbesondere, wenn das Klima nicht ihrer Wohlfühltemperatur entspricht – weshalb sie ihre eisigen Zehen nur zu gern unter den Beinen ihres Partners vergraben. Dennoch kann dieser selbstverständlich ebenfalls unter kalten Füßen im Bett leiden, denn schließlich ist nicht jeder Mann mit Muskelbergen wie ein Bodybuilder gesegnet. 

Kalte Fuesse im Bett: Socken sind nicht immer die beste Idee!

Ursachen für kalte Füße im Bett

Zunächst möchten wir dir Entwarnung geben: Kalte Füße sind kein zwingender Grund zur Beunruhigung, denn der Ursprung des Fröstelns liegt häufig nicht an einer Erkrankung. Dennoch leiden chronische Frostbeulen unter Umständen an einer Fehlfunktion des Nervensystems, an Diabetes, Hormonschwankungen oder niedrigem Blutdruck. Auch psychosomatische Erkrankungen, darunter Stress, Depressionen oder psychische Belastungen, sind nicht ausgeschlossen. Bevor du selbst mit dem Herumdoktern beginnst, solltest du in jedem Fall einen Arzt konsultieren, der schwerwiegende Krankheiten ausschließen kann. Haben deine frösteligen Beschwerden eine umgebungsbedingte Ursache, dann bewegen sich die Auslöser irgendwo zwischen einer verbesserungswürdigen Bettdecke und schwitzigen Füßen: 

  • Unbefriedigende Schlafbedingungen

Viele Menschen besitzen bloß eine Decke, die als Winterbettdecke wie als Sommerdecke unbeirrt zum Einsatz kommt. Der oftmals viel zu dünne Überwurf kann jedoch bereits für kalte Füße sorgen, sobald die ersten Blätter von den Bäumen fallen. Zwar wird zu einer gemäßigten Temperatur von maximal 19 Grad Celsius im Schlafzimmer geraten, beim Frieren vernachlässigt der Körper die Füße jedoch zuerst. So werden das Gehirn sowie die lebenswichtigen Organe des Brust- und Bauchareals zuerst mit Blut versorgt. Die Extremitäten stehen in der Nahrungskette ganz unten, wodurch ein Blutmangel im Fußbereich keine Seltenheit ist. Die Folge sind Eisfüße, während der restliche Körper angenehm warmgehalten wird. Wenn du den Bettenwechsel schon auslassen möchtest, greife mindestens zu einer hochwertigen Bettdecke aus natürlichen Materialien wie unseren Daunendecken oder schau dir mal unsere Ganzjahresdecken an. Gerne stehen wir dir bei der Auswahl der passenden Bettdecke zur Seite, schreib uns einfach an! 

  • Eine schlechte Durchblutung

Auch wenn die Füße eingeengt oder abgeschnürt sind, wird die Durchblutung gehemmt und der Zustrom an körperwarmem Blut verlangsamt. Natürlich trägst du keine engen Schuhe, während du friedlich schlummerst (oder etwa doch?). Socken mit festem Gummibund um den Knöchel würden in deutschen Schlafzimmern allerdings wahrscheinlich öfter angetroffen werden. Ob deine Strümpfe zu eng sind, verraten dir die typischen Abdrücke am oberen Rand des Söckchens. 

  • Ein schwitziges Problem

Es ist wohl kein Geheimnis: Sind dein Füße hermetisch abgeriegelt, können ihre Ausdünstungen nicht entweichen. Als würde es nicht ausreichen, dass Schweißfüße den allseits bekannten Käsegeruch verströmen und anfälliger für Pilzerkrankungen sind, ziehen sie obendrein auch noch häufig eine Erkältung nach sich. Der Grund: Dauerhaft feuchte Füße sind kälteanfällig, denn im Endeffekt wurde unser Körper schlicht und einfach zu seinem eigenen Cool-down mit Schweißdrüsen ausgestattet. Die Folge schwitziger Füße sind somit wiederum eisige Zehen. 

Kalte Füße im Bett: So wirst du sie los!

Dein Dasein als Eiszapfen soll endlich der Vergangenheit angehören und du möchtest deinen Partner nicht mehr schmerzverzerrt aufstöhnen lassen, sobald du ihn mit dem kleinen Zeh berührst? Dann haben wir für dich die passenden SOS-Tricks auf Lager, die dir endlich ein geruhsames Einschlummern ermöglichen: 

  1. Geeignete Schlafbedingungen sind das A und O

Der wertvollste Tipp in deinen Bemühungen um warme Füße ist eine hochwertige Daunenbettdecke. Während sie deine Wärme unnachahmlich nah am Körper hält, genießt du den natürlichen Komfort der flauschigen Füllung. Bereits in der Übergangszeit vom Sommer zum Herbst sorgt eine Premiumdaunendecke für ein angenehmes Klima in deinem Schlafgemach. 

Kannst du mit einer überdurchschnittlichen Körpergröße beeindrucken, legen wir dir außerdem wärmstens ans Herz, die Anschaffung einer längeren Bettdecke in Betracht zu ziehen. Gerade in der kalten Jahreszeit bewirkt diese wahre Wunder im Kampf gegen kalte Füße im Bett. 

  1. Tue deinen Füßen etwas Gutes

Um die Durchblutung deiner Füße aktiv zu fördern, kannst du deine Zehen vor dem Schlafengehen aneinanderreiben oder die Füße für ein paar Minuten herumkreisen lassen. Auch eine tägliche Fußmassage kann durch die Reibewärme den gewünschten Effekt nach sich ziehen. Hier darf gern dein Partner sein Können beweisen, denn immerhin denkst du bei deinen Bemühungen um warme Füße auch an ihn: Schläfst du ungehindert ein, folgt kein nächtlicher Schreck aufgrund eiskalten Körperkontakts. Steht derzeit kein Herzblatt zur Verfügung, kann ein Massagezentrum in deiner Nähe Abhilfe schaffen. Spezielle Fußbürsten und Feuchtigkeitscreme sowie wärmende Fußbäder machen es dir leicht, selbst Hand anzulegen. Lass es dir (und deinen Füßen) gutgehen! 

  1. Pack dich warm ein

Enge, dichte und luftundurchlässige Socken sind ein absolutes No-Go, wenn du deinen kalten Füßen im Bett den Kampf angesagt hast. Tatsächlich erzielen sie sogar eher einen gegenteiligen Effekt, da sie die Blutzufuhr behindern. Kannst du aus Gründen der Gewohnheit ohne Socken nicht einschlafen, greifst du besser zu locker sitzenden, atmungsaktiven Socken. Achte darauf, dass diese nicht über einen festsitzenden Bund verfügen, sodass sie deine klammen Füße wirksam wärmen können. 

Gib dich deinen eiskalten Zehen nicht geschlagen und probiere unsere Tricks noch heute Abend aus. Wappne dich vor dem Zubettgehen mit einer richtig guten Decke und beweise deinen Füßen, dass sie für dich nicht am Ende der Nahrungskette stehen – die Eiszeit hat endlich ihr Ende gefunden!

Gabi 90 · Daunendecke · Ganzjahresdecke

Regulärer Preis
UVP: ab €149,00
Angebotspreis
ab €149,00
Regulärer Preis
UVP: €349,00
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Daunenkissen · Cleo fest Bio

Regulärer Preis
UVP: ab €39,95
Angebotspreis
ab €39,95
Regulärer Preis
UVP: €59,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Ganzjahresbetten-Set · Daunendecke + Daunenkissen

Regulärer Preis
UVP: €203,95
Angebotspreis
€203,95
Regulärer Preis
UVP: €288,95
Stückpreis
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 

Paradies - Daunendecken

Paradies - Daunenkissen